Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam Ideen entwickeln

Partizipation steht bei „Gemeinsam Digital: Berlin“ im Mittelpunkt. Das bedeutet konkret: Sämtliche Gruppen der Stadtgesellschaft sind von Anfang an in die Entwicklung der Strategie miteinbezogen worden. Sie haben ihre Wünsche und Ideen eingebracht und gemeinsam mit den politischen Institutionen ein „Umbauprogramm“ hin zu einem künftig smarten Berlin erarbeitet.

Auch an der Umsetzung von „Gemeinsam Digital: Berlin“ werden die Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligt sein – in einem offenen, lernenden Prozess, der nur unter Mitwirkung aller funktioniert. Hervorgegangen ist „Gemeinsam Digital: Berlin“ aus einer Fusion der Berliner Digitalstrategie und der Berliner Smart City Strategie.

Zur Strategie Gemeinsam Digital: Berlin

Mehr Infos

Transformation gestalten

Smart bedeutet im Berliner Smart City Verständnis, Herausforderungen nachhaltig, gemeinwohlorientiert und kooperativ anzugehen – und Veränderungsprozesse resilient zu gestalten.

„Gemeinsam Digital: Berlin“ definiert daher nicht nur, WAS getan werden soll, sondern vor allem WIE einzelne Ziele auf dem Weg hin zu einem smarten Berlin erreicht werden. Unter dem Manifest „Transformation mit der ganzen Stadt“ orientiert sich die Strategie an den Bedarfen der Berlinerinnen und Berliner und unterstützt fachliche Ziele aller Ressorts.

Neben der Vision eines smarten Berlins und den dafür notwendigen Zielen bietet „Gemeinsam Digital: Berlin“ einen Prozess, der vielfältige Perspektiven und Kräfte bündelt – und mit dem neue Werkzeuge gemeinschaftlich erprobt werden.
 

Eine Strategie, vier Besonderheiten

Smart ist eine Stadt wie Berlin dann, wenn Digitalisierung und Technologie gesellschaftlichen Nutzen erzeugen und das demokratische Gemeinwesen stärken.

Doch nur, wenn die Interessen von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft im Einklang stehen, können alle Bürgerinnen und Bürger von den Vorteilen der Digitalisierung und neuer Technologien profitieren.

„Gemeinsam Digital: Berlin“ ist deshalb:

  1. Ausgerichtet an den Bedarfen der Berlinerinnen und Berlinern,
  2. keine Fachstrategie, sondern eine  „Ermöglicherin“, die vorhandene, fachliche Ziele und Strategien unterstützt,
  3. eine lernende Strategie
  4. und sie schließt Governance, ein partizipatives Umsetzungskonzept, Maßnahmen und deren Erfolgskontrolle mit ein.

Fünf Smart City Pilotprojekte

Die Strategie „Gemeinsam Digital: Berlin“ umfasst ein Konzept und verschiedene Maßnahmen als Bausteine auf dem Weg zur Smart City Berlin.

Unter anderem sollen bis Ende 2026 fünf Pilotprojekte umgesetzt werden, die bereits über das Bundesförderprogramm Modellprojekte Smart Cities finanziert sind. In diesen werden Lösungsansätze der Smart City Berlin prototypisch ausgearbeitet und getestet. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen umgesetzt, die das Zusammenspiel innerhalb der Verwaltung und mit der Stadtgesellschaft weiter verbessern.

Diese machen die Smart City sichtbar, helfen Prozesse besser zu verstehen und die Transformation Schritt für Schritt zu realisieren.
 

Zum Modellprojekt Berlin

Mehr Infos

Die Pilotprojekte

VORTEILE

Die fünf Pilotprojekte im Überblick

Kontakt

Senatskanzlei

Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin

Karen Laßmann
Leitung der Stabsstelle CDO / SC

Jetzt kontaktieren

CityLAB

c/o Technologiestiftung Berlin

Dr. Benjamin Seibel
Leitung CityLAB Berlin

Jetzt kontaktieren

Smart City Unit

c/o Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Beate Albert
Koordination Smart City Unit

 

Jetzt kontaktieren