Skip to main content
Bild: あんみつ姫 / AdobeStock erstellt von VDI/VDE-IT
18.03.2024

Ein neuer Service für Berliner Unternehmen: Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb (KEK)

Welche Voraussetzungen benötigt ein Produkt, wie muss es designed sein, damit es nachhaltig ist und sich in einen zirkulären Kreislauf einfügen lässt? 

Welche Vorteile bietet das zirkuläre Wirtschaften gerade für produzierende Unternehmen und wo können Unternehmen Unterstützung bekommen, um ihren Beitrag zur ökologischen Transformation zu leisten?

Um bei Fragen wie diesen zu unterstützen, wurde am 11. März 2024 die Koordinierungsstelle für Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb – kurz KEK – um den Service Kreislaufwirtschaft erweitert. Während eines kurzen und knackigen Kick-Offs zu bester Tageszeit von 11-13:30 Uhr konnten sich die Gäste über Notwendigkeit und Chancen von ökologischer Transformation und Circular Economy (Referentin: Silke Küstner von WWF Deutschland) informieren, den bisher zweijährigen Werdegang der KEK erfahren und an einer Podiumsdiskussion mit Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe Franziska Giffey, Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt Dr. Manja Schreiner, Paul Anca von Open Funk und Sebastian Nakoinz von bett1.de GmbH teilhaben. Abgerundet wurde die gelungene Veranstaltung von einem regen Austausch zwischen Unternehmer:innen, Gründer:innen, dem KEK-Team und weiteren Netzwerkpartnern.

Die erweiterte KEK unterstützt und begleitet produzierende Unternehmen umfassend dabei, Maßnahmen in ihrem Wirtschaftskreislauf zu etablieren: für mehr Energieeffizienz, Klimaschutz und – neu- für die Veränderung von einem linearen Verlauf hin zu einem zirkulären.

Die Circular Economy bzw. zirkuläres Wirtschaften bezeichnet ein Modell der Produktion und des Verbrauchs, bei dem bestehende Materialien und Produkte so lange wie möglich geteilt, geleast, wiederverwendet, repariert, aufgearbeitet und recycelt werden. Auf diese Weise werden der Lebenszyklus der Produkte verlängert und Abfälle minimiert. So wird der weltweiten Übernutzung natürlicher Ressourcen entgegengewirkt und eine Menge zusätzlicher Treibhausgasemissionen eingespart.

Der Weg in eine zirkuläre und letztlich klimaneutrale Wirtschaft kann nicht ohne die Mithilfe der Unternehmen gelingen. „Die KEK ist genau auch dazu da, um den Förderdschungel für die Unternehmen zu lichten.“, so Franziska Giffey, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe anlässlich des Launch Events der KEK. Jedes Unternehmen kann einen wertvollen Teil dazu beitragen, Berlin klimaneutral zu machen. Franziska Giffey: „Dafür müssen wir die Transformation der Wirtschaft vorantreiben.“

Oftmals fehlt es an Know-how oder Mitteln, um sich zukunftsfähig aufzustellen und Chancen zu nutzen. Mit ihrem erweiterten Service ist die „Koordinierungsstelle für Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb“ unter anderem bei Berlin Partner angesiedelt. Sie bietet kleinen und mittleren Unternehmen eine kostenfreie Beratung an. Vorgesehen sind Workshops (One to One und One to Many), Detailberatungen vor Ort und Informationen zu Fördermöglichkeiten.

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner: „Schon mit unserem Nachhaltigkeitsservice, den wir bei Berlin Partner anbieten, unterstützen wir Unternehmen mit Kooperationen, Förderprogrammen und Lösungsansätzen. Deshalb fügt sich das neue Projekt perfekt in das tägliche Geschäft ein und wir freuen uns darauf, zukünftig gerade produzierenden Firmen Angebote zum Ressourcenschutz, zur Vernetzung und dem Circular Design an die Hand geben zu können. Ich bin davon überzeugt, dass die zirkuläre Wirtschaft die Zukunft ist und umso wichtiger ist es, dass wir jetzt damit starten.“

Die KEK wird finanziert und gefördert durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt. Weitere Informationen zur „Koordinierungsstelle für Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb“ und Kontaktmöglichkeiten für Beratungstermine finden Sie hier.

Launch des neuen Angebots der KEK (Youtube)

TeilenShare
19.03.2024

Circular City Guide für Berlin

Circular Berlin hat mit finanzieller Unterstützung der "Deutschen Postcode Lotterie" den "Circular City Guide" erstellt, einen Leitfaden, der alle Aspekte der Kreislaufwirtschaft in Berlin abdeckt.

Read more

18.03.2024

Projektwettbewerb Regenial!

Sind Sie heute das Vorbild für morgen? Regenwasseragentur sucht nach „regenialen“, zukunftsweisenden Schwammstadt-Projekten. Jetzt am Wettbewerb teilnehmen!

Read more

28.02.2024

Berliner Verwaltungspreis 2024: die Gewinner

Zum vierten Mal hat die Senatskanzlei den Berliner Verwaltungspreis verliehen. In drei Kategorien zeichnete die Chief Digital Officer des Landes Berlin, Staatssekretärin Martina Klement, neun innovative und lösungsorientierte Projekte und Vorhaben aus.

Read more

13.02.2024

Das Netzwerk Smart City Berlin präsentiert sich mit zwei neuen Sprecher:innen

Das Netzwerk Smart City Berlin, ein Zusammenschluss von ca. 150 Einrichtungen, Unternehmen und Organisationen aus Berlin, hat am 31.01.2024 zwei neue Sprecher:innen gewählt: Dr. Ulrike Strohkark und Jonas Schorr.

Read more

07.02.2024

Parla: Wie Künstliche Intelligenz die Verwaltung unterstützen kann

Jährlich stellen die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses eine Vielzahl von Anfragen an die Senatsverwaltungen, um Auskunft über bestimmte Sachverhalte zu erhalten. Insgesamt über 10.000 öffentliche Dokumente sind verfügbar.

Read more

30.01.2024

Great minds in the Smart City Berlin network

Two of our long-standing Smart City Berlin network members are highly demanded experts on a European and international scale.

Read more