Informationen zu den Mitgliedern

Reallabor Radbahn gUG

Reallabor Radbahn ist ein bürgerschaftlich initiiertes Transformationsprojekt, das den bisher verwaisten Ort unter dem denkmalgeschützten Hochbahn-Viadukt der Berliner U-Bahn-Linie U1 in einen qualitativ hochwertigen Stadtraum mit überdachtem Radweg verwandeln möchte. Im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ soll das Projekt bis 2023 konzeptionell weiterentwickelt werden und ein partizipatives Testfeld im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg entstehen. Das Projekt wird mit 3,3 Mio. Euro vom Bund und Land Berlin in den Jahren 2019-2023 gefördert.

Berlin erlebt einen Aufschwung des Radverkehrs. Daraus ergeben sich Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten, die neue Aushandlungsprozesse in der Stadtgesellschaft erfordern. Unsere Idee stützt sich auf einen bewussten Umgang mit bestehenden Stadträumen und -ressourcen und den Ansatz, Verkehrsräume sozial und multifunktional zu denken. Radbahn hat breiten Rückhalt in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Berlin. Sie wurde medial diskutiert und mehrfach ausgezeichnet. Mit Reallabor Radbahn werden wir unsere Ideen für die lebenswerte Stadt der Zukunft realisieren und ein internationales Leuchtturmprojekt für das Radfahren und nachhaltige urbane Räume entwerfen.

Zur Website

ANSPRECHPARTNER

Matthias Heskamp

Geschäftsführung