Studierende der HRW Berlin in der Teamarbeit.

© HTW Berlin/Alexander Rentsch

Berliner Startup Stipendium: jetzt bewerben!

Gründer:innen-Teams mit innovativen Ideen für wissens- oder technologiebasierte Start-ups aus dem Bereich Smart City und angrenzenden Gebieten können sich jetzt an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) für den nächsten Batch des Berliner Startup Stipendiums bewerben.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Bewerbung ist: Der Standort für das geplante Start-up muss Berlin sein. Auch die Teammitglieder – zwei sollten es mindestens sein – müssen während des Förderzeitraums von maximal sechs Monaten in Berlin gemeldet sein. Diese Formalitäten liegen auf der Hand, denn gefördert wird das Programm vom Land Berlin mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF). Das Start-up sollte sich zum Zeitpunkt der Bewerbung außerdem in der Planungs- oder in der Markteinführungsphase befinden.

Entscheidend für eine erfolgreiche Bewerbung ist jedoch die inhaltliche Ausrichtung der Gründungsidee. Und diese sollte sich auch für dem kommenden Batch des Berliner Startup Stipendiums auf den Bereich Smart City fokussieren – und das im weiten Sinne.


Gefördert werden Start-ups aus den Smart-City-Bereichen:
 

  • #Smarte Mobilität: u. a. Mobilitätswende, Elektromobilität, ganzheitliche Verkehrskonzepte und Verkehrssteuerung, „Stadt der kurzen Wege“, Sharing-Angebote, Logistik
     
  • #Smarte Energie: u. a. Energieeffizienz, (urbane) Energieerzeugung, Smart Grids
     
  • #Smartes Wohnen: u. a. Bautätigkeit, Entwicklung und der Erhalt von Orten zum Arbeiten, Einkaufen, Erholen und Wohnen, Smart Home, Ambient Assisted Living für Menschen mit Einschränkungen, Wohnungs- und Gebäudesicherheit, Lebensqualität der Stadtbewohner:innen
     
  • #Smarte Infrastrukturen: u.a. Versorgungsinfrastrukturen, Smart Water, Entsorgung, Kreislaufwirtschaft, Gesundheitsversorgung, urbane, saubere Industrie
     
  • #Smarte Verwaltung und Stadtgesellschaft: Kooperative und partizipative Governance, neue Formen der Zusammenarbeit sowie des Denkens und Handelns, Diversity, Chancengleichheit, Kultur
     
  • #Daten & öffentliche Sicherheit: Open Source, Open API, Open Standards und Open Documentation, Datensouveränität, Datenintegrität, Datenauthentizität, Cybersecurity, IT-Sicherheit, Verfügbarkeit von Daten in Krisenzeiten, Datenplattformen und Cloud-Lösungen, Datenaustausch und übergreifende Verarbeitung von Daten, Interoperabilität und Portabilität von Daten und Applikationen
     
  • #Bildung & New Work: EdTech, Entwicklung und Qualifizierung von Mitarbeitenden, z. B. in Verwaltungen, Bildung für Demokratie-Entwicklung oder Sustainable Development Goals, Workspaces: innovative und hybride Lern- und Arbeitsumgebungen
     
  • #Smart Services: Smarte Betriebsführungsstrategien, Smart-City-Geschäftsmodelle, Co-Creation, Co-Design, nutzer:innenzentrierte Designs, Soziale Ökonomie 
     
  • #Klimaanpassung
     

Es winkt ein umfangreiches Förderpaket

Die Teilnahme an dem Programm lohnt sich. Denn geförderte Teams erhalten für den Zeitraum von maximal einem halben Jahr 2.000 Euro pro Monat und Person, einen Arbeitsplatz an der HTW Berlin und Zugang zum Co-Working-Space sowie den Laboren und Werkstätten der Hochschule. Außerdem werden sie durch Coaches, Professor:innen und Mentor:innen beim Prototyping, dem Aufbau und der Weiterentwicklung des Start-ups begleitet. Die Teilnahme an Workshops und Events sowie Networking-Optionen u.a. mit dem CityLAB der Technologiestiftung Berlin, der Smart City Unit von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, dem Forschungscluster Sustainable Smart City der HTW Berlin, der Berliner Sparkasse und dem Partnernetzwerk der Hochschule, gehören ebenso zu den umfangreichen Förderleistungen des Programms. (vdo)


Bewerbung

Infos zum Bewerbungsprozess gibt es im virtuellen Open Office der HTW Berlin: Jeden Montag von 15 bis 17 Uhr. Oder unter startup-stipendium@htw-berlin.de

Das Bewerbungsformular wird ab dem 12. September 2022 hier freigeschaltet.

Wichtig: Vor der Bewerbung muss die Gründungs-Idee dem Team der HTW Berlin in einem Beratungsgespräch oder Ideencheck vorgestellt werden.

Termin-Vereinbarung unter: startup-stipendium@htw-berlin.de oder innotechhub@htw-berlin.de

Mehr Infos unter entrepreneurship.htw-berlin.de