Screenshot: www.energyefficientsme.eu

Screenshot: www.energyefficientsme.eu

Tools und Infos zum Energiesparen

Ein neues Online-Portal unterstützt Berliner KMU dabei, Energie einzusparen und sich in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz zu informieren, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Die Berliner Energieagentur setzt die Plattform im Rahmen des EU-Projekts GEAR@SME in Deutschland um.

Energiesparen, aber wie? Mit einem neuen Online-Portal will die Berliner Energieagentur (BEA) kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) konkrete Hilfestellung geben. Die englischsprachige Plattform www.energyefficientsme.eu bietet interessierten Berliner Unternehmen kostenlose Tools zur Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen. Darunter Werkzeuge zur Durchführung eines Energiescans oder zum Monitoring, Checklisten und Vorlagen zu Verträgen mit Dienstleistern. Akteur:innen wie Gewerbegebietsmanager:innen finden auf dem Portal Schulungs- und Trainingsmaterialien, mit denen sie KMU beim Einsparen von Energie und CO2 unterstützen können.

Mit Best-Practice-Beispielen und erfolgreichen Use-Cases zeigt die Plattform darüber hinaus auf, wie Energieeinsparungsmaßnahmen wirken können. Die gelisteten Beispiele geben Einblicke in Investitionen, Amortisationszeiten und Einsparungen einer Photovoltaikanlage. Deutscher Use-Case ist der von der BEA betreute Wissenschafts- und Technologiepark Berlin-Adlershof. Ein weiteres Ziel der Plattform ist es, Unternehmen zusammenzubringen, die gemeinsam Energie sparen möchten. Über sechs verschiedene Länder-Communities können sich Unternehmen mit anderen KMU und Energiedienstleistern vernetzen. Zielgruppe von energyefficientsme.eu sind neben Unternehmen insbesondere Organisationen, die ein Unternehmensnetzwerk betreiben und dessen Mitglieder in puncto Energieeffizienz und Klimaschutz unterstützen möchten.

Das neue Online-Portal ist im Rahmen des Horizon 2020-Projekts GEAR@SME im Verbund mit europäischen Partnern entstanden und im September 2020 an den Start gegangen. Zehn Konsortialpartner aus den Niederlanden, Schweden, Deutschland, Rumänien, Italien und Österreich setzen das europäische Projekt um. Die BEA ist der deutsche Konsortialpartner. Gesellschafter des 1992 auf Initiative des Berliner Abgeordnetenhauses gegründeten Energiedienstleistungs-Unternehmens sind zu gleichen Teilen das Land Berlin, die Vattenfall Wärme Berlin AG, die GASAG AG und die KfW Bankengruppe. (vdo)

energyefficientsme.eu