Motiv: AHK Schweiz

Den Schweizer Smart City-Markt erkunden

Die Handelskammer Deutschland-Schweiz organisiert eine „Geschäftsanbahnungsreise“ in die Alpenrepublik. Diese findet vom 25. bis zum 28. Oktober 2022 statt. Angesprochen sind deutsche KMUs, die „urbanes Leben von morgen aktiv und nachhaltig mitgestalten wollen“. Anmeldeschluss ist der 15. Juli.

Die Schweiz nimmt bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Lösungen für smarte Städte und urbane Resilienz eine Vorreiterrolle ein. Das kommt nicht von ungefähr, denn 73 Prozent der Bevölkerung lebt dort in Städten. Entsprechend intensiv fördert die Alpenrepublik Smart-City-Initiativen in Kantonen, Städte und Kommunen finanziell. Bereits 2020 hatte rund ein Drittel der Schweizer Städte und Gemeinden eine Smart City-Strategie erarbeitet, bei weiteren 30 Prozent läuft der Entwicklungs-Prozess noch. Die Perspektiven für weitere Smart City-Projekte sind gut und breit gefächert, da viele der Schweizer Initiativen frühzeitig und langfristig unterstützt werden. Exzellente Chancen auch für deutsche Unternehmen, mit Partnern im Zielmarkt Schweiz zusammenzuarbeiten. Das betrifft vor allem Anbieter:innen von intelligenten und digitalen Lösungen aus den Bereichen Government, Mobility und Environment, Economy, Living und People.

Um insbesondere kleinen und mittleren deutschen Unternehmen (KMUs) mit Fokus auf Smart City-Lösungen Struktur, Trends und Potenziale des Schweizer Marks nahezubringen und ihnen den Einstieg in die dortige Smart-City-Branche zu erleichtern, lädt die Handelskammer Deutschland-Schweiz (AHK Schweiz) Anbieter, Dienstleister und Start-ups Ende Oktober  zu einer vier-tägigen „Geschäftsanbahnungsreise“ durch Zürich und den Großraum Zürich ein.

Auf dem Programm stehen Vorträge, Firmen- und Projektbesichtigungen. Die AHK Schweiz organisiert außerdem für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle B-to-B-Gespräche und Pitches vor Entscheider:innen der Branche. Darüber hinaus bietet die Reise viel Gelegenheit zum Netzwerken. Inhaltlich unterstützen branchenrelevante Fachverbände, Organisationen und Plattformen die Tour.

Bald anmelden – die Teilnahme ist limitiert

Maximal 12 Unternehmen können an der Reise teilnehmen. Der von den Firmen zu tragende Eigenanteil liegt dabei je nach Größe zwischen 500 und 1.000 Euro. Individuelle Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten tragen die Unternehmen selbst. Bei den Anmeldungen wird die Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. (vdo)

Anmeldeschluss für die Geschäftsanbahnungsreise Smart City Schweiz: 15. Juli 2022
Online-Anmeldung

Kontakt Handelskammer Deutschland-Schweiz
Verena Stübner
Tel. +41 44 283 61 73
verena.stuebner@handelskammer-d-ch.ch

Info-Flyer (Download PDF)