Motiv: BMWi

Innovationspreis Reallabore 2022: bis zum 26. Januar bewerben

Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Akteur:innen aus der Verwaltung können teilnehmen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie will mit dem Wettbewerb Testräume sichtbar machen.

Reallabore sind Testräume, in denen Innovationen zeitlich begrenzt und unter realen Bedingungen erprobt werden können. Sie liefern somit wichtige Impulse für die Nutzung digitaler Technologien und  ermöglichen es dem Gesetzgeber, bereits im frühen Stadium mehr über die Wirkungen von Innovationen zu lernen und bestehende Gesetze weiterzuentwickeln.

Solche Reallabore sichtbar zu machen, innovative Ideen zu würdigen und Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Akteur:innen aus der Verwaltung zu neuen Reallaboren zu ermuntern – das sind die Ziele des Wettbewerbs „Innovationspreis Reallabore: Testräume für Innovation und Regulierung“, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 2021/22 bereits zum zweiten Mal durchführt. Noch bis zum 26. Januar können sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Akteur:innen aus der Verwaltung dafür bewerben. 
 

Der Innovationspreis Reallabore 2022 wird technologie- und innovationsübergreifend in 3 Kategorien vergeben: 
 

  1. Kategorie: „Ausblicke“: Gesucht werden Ideen für Reallabore (in einem frühen Stadium der Planung und Konzeption, die eigentliche Erprobungsphase der Innovation ist noch nicht angelaufen, möglicherweise notwendige (Ausnahme -)Genehmigungen liegen noch nicht vor) 
     
  2. Kategorie „Einblicke“: Gesucht werden Reallabore in der Umsetzung (bei denen die Erprobung bereits angelaufen ist oder unmittelbar bevorsteht, die wesentlichen Voraussetzungen für den Start der Erprobungsphase sind erfüllt)
     
  3. Kategorie „Rückblicke“: Gesucht werden abgeschlossene Reallabore (bei denen die unmittelbare Erprobungsphase bereits abgeschlossen ist, mögliche Auswertungs-, Evaluations- und Verwertungsvorhaben können ggf. noch laufen, das Ende der unmittelbaren Erprobungsphase sollte in der Regel nicht länger als fünf Jahre zurückliegen)

Pro Kategorie werden jeweils drei Sieger:innen gekürt 

Eine Jury bewertet unter anderem, inwiefern sich die eingereichten Ideen und Projekte als Testraum für Innovation und Regulierung definieren und einordnen lassen. Auch der Innovationsgrad und der Vorbildcharakter des Reallabors sind wichtige Auswahlkriterien.

Ende Mai 2022 sollen die Preisträger:innen im feierlichen Rahmen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die ausgezeichneten Reallabore dürfen anschließend das offizielle Label „Reallabore – Testräume für Innovation und Regulierung“ nutzen. Sie werden außerdem als Best-Practice-Beispiele auf www.innovationspreis-reallabore.de gelistet.