Fahrradstraße

Foto: Markus Spiske/Unsplash

Klimaschutz und Mobilitätswende: Berlin fördert innovative Maßnahmen

Der Berliner Senat hat am 20. Juli ein Förderpaket für den Klimaschutz und die Mobilitätswende beschlossen. Die Höhe der Förderung beträgt insgesamt 42 Millionen Euro. 13 Vorhaben mit weitreichender Klimawirkung sollen vorausschauend unterstützt werden, um die Transformation Berlins zu einer klimafreundlichen und menschengerechten Metropole zu stärken.

Berlin hat sich ehrgeizige Ziele im Bereich Klimaschutz und Mobilitätswende gesetzt, die durch zahlreiche Maßnahmen kurz-, mittel- und langfristig umgesetzt werden sollen. Der aktuelle Bericht des Weltklimarates der Vereinten Nationen (IPCC) macht noch einmal sehr deutlich, dass die Zeit drängt und die befürchtete Erderwärmung um 1,5° Celsius möglicherweise schon 2030 – also 10 Jahre früher als bisher angenommen – eintreten wird.

Das neue Berliner Förderpaket, das am 20. Juli vom Berliner Senat auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, beschlossen wurde, soll deshalb Projekte unterstützen, die einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz leisten. Besonders relevant sind Gebäude, Verkehr, Energieversorgung, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen.

13 Vorhaben und Projekte werden gefördert:
 

  1. Umsetzung eines Modellprojekts zur digitalen Parkraumbewirtschaftung
  2. Innovative Projekte zur Umgestaltung von Straßen und Plätzen zur Förderung des Fußverkehrs
  3. Pilotprojekt „Mitlaufendes Licht“ im Zuge von Fuß- und Radwegen in Grünanlagen bzw. übergeordneten Radverbindungen
  4. Informationsplattform Elektromobilität
  5. Investive Maßnahmen zur Umsetzung des Masterplans „Mobilität 4.0 – Berliner Strategie für intelligente Verkehrssysteme“
  6. Innovationen im Zuge von Maßnahmen der Radverkehrsinfrastruktur, insbesondere der Radschnellverbindungen und der Radfernwege
  7. Grundhafte Erneuerung und Ausbau der Toiletteninfrastruktur im Berliner Grün durch ökologische und klimafreundliche, autarke Toiletten
  8. Leuchtturmprojekt zur Klimaschutz- und Ressourcenschutzwende im kommunalen Wohnungsbau
  9. Berliner Agentur für Ressourcenschonung: Es entstehen Anlaufstellen für Berliner Unternehmen
  10. Sensornetzwerk Klimaanpassung − Schaffung einer leistungsfähigen blau-grünen Infrastruktur (BGI)
  11. Förderung der Wärmewende mittels innovativer geothermischer Lösungen für die Fernwärmeversorgung
  12. Digitale Instrumente für ein ganzheitliches operationelles Wasserressourcenmanagement
  13. Dekarbonisierung der Berliner Forsten in Kooperation mit den Berliner Stadtwerken

Pressemitteilung des Berliner Senats vom 21. 07.2021 (detailliertere Informationen)