Plakatmotiv Innovationspreis der Gewobag

Motiv: Innovationspreis der Gewobag

Bis 31. August bewerben: Innovationspreis der Gewobag

Um digitale Lösungen im Bereich des Energiemanagements geht es beim ersten Innovationspreis der Gewobag. Gleich in drei Kategorien ist der Wettbewerb ausgeschrieben, der sich an Start-ups und Grown-ups ebenso wendet wie an Freelancer und Solo-Selbständige. 

Challenge 1: sucht „Geschäftsmodelle und Anwendungsfälle“, Challenge 2 „Features“ und Challenge 3 „Data und Insights“. „Mit dem Innovations- und Start-up-Programm wollen wir die Innovationskraft der Gewobag stärken“, erläutert Sven Harke-Kajuth, Chief Digital Officer und  Bereichsleiter Digitalisierung und Konzernservices des Gewobag sowie Geschäftsführer der Anfang Juni gegründeten Gewobag ID, Gesellschaft für Innovation, Digitalisierung und Geschäftsfeldentwicklung mbH. „In diesem Jahr suchen wir digitale Lösungen im Energiemanagement, die uns dabei helfen, unsere CO2-Bilanz zu verbessern und Kosten zu sparen.“

Noch bis zum 31. August können sich Innovative und Kreative für die Teilnahme an einer oder mehrerer der drei Challenges des Innovationspreises der Gewobag bewerben. Die übergeordnete Zielsetzung des landeseigenen Wohnungsbauunternehmens: Konzepte, Ideen und Lösungen zu finden, die sich in die Energiedatenplattform der Gewobag integrieren lassen. 

Zusammen mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:
 

  • Konzept
  • Pitch Deck
  • Unternehmenspräsentation/Video
  • Präsentation der Idee/Lösung 

Aus sämtlichen eingereichten Beiträgen wählt die Jury in einem mehrstufigen Verfahren fünf Finalist:innen aus, die Mitte November vor der Jury und einem ausgewählten Publikum pitchen. Die Gewinner:innen starten dann Anfang 2022 in einen zweimonatigen „Praxissprint“, in dem sie ihre Ideen gemeinsam mit der Gewobag prototypisieren und in die Plattform integrieren. 

Doch nicht nur die Preisträger:innen profitieren von dem Wettbewerb, sondern auch sämtliche Teilnehmer:innen, die in die Vorauswahl für die Challenges gelangen. Denn die Gewobag unterstützt sie dabei, ihre Konzepte und Lösungen weiter auszuarbeiten – u.a. mit Daten, Workshops und persönlichen Coaching-Sessions.

Gewobag Innovationspreis – die Prämien 
 

  • 1. Preis: Startgeld in Höhe von 20.000 Euro.
  • 2. Preis: Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.
  • 3. Preis: Kostenlose Nutzung der Co-Working-Spaces in den Räumen der Bülow90 in Schöneberg (gilt auch für Erst- und Zweitplatzierte). 

Der in diesem Jahr neu ins Leben gerufene Innovationspreis der Gewobag ist Teil des kürzlich etablierten Innovations- und Start-up-Programms des Berliner Wohnungsbauunternehmens. 2021 geht der dreimonatige Wettbewerb als Pilot an den Start. Künftig soll er jährlich ausgelobt werden. (vdo)

Mehr Infos zum Innovationspreis der Gewobag 
Bewerbungsformular