Amsterdam, Städtische Mobilität

Projekt „NEUE MOBILITÄT BERLIN“, Collage „Multimodale Mobilität“, Copyright: BMW Group

Online-Event: Städtische Mobilität – Kooperationspotenziale zwischen Berlin und Amsterdam

Die Smart City Unit bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH lädt in Kooperation mit Amsterdam Trade & Innovate, der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sowie der insel-projekt.berlin UG am 20. Mai 2021 zu einer digitalen Veranstaltung ein. Das Online-Event bietet den Teilnehmer*innen die Gelegenheit, mit innovativen Anbieter aus Amsterdam und Umgebung neue Ideen und Konzepte zu diskutieren und sich auszutauschen .

Die Niederlande gelten als ein führendes Land, wenn es um urbane Mobilität und die nachhaltige Stadt geht. Zahlreiche innovative Firmen sind mit ihren Konzepten, Dienstleistungen und Produkten bereits in niederländischen Städten aktiv. Auch in Berlin steht die Mobilitätswende ganz oben auf der Agenda und erste Schritte auf dem Weg sind gemacht.

Dies ist ein idealer Rahmen für einen bilateralen Erfahrungs- und Kooperationsaustausch zwischen Berlin und Amsterdam: Welche konkreten und erfolgreichen Ansätze lassen sich auf die Berliner Mobilitätskarte übertragen? Wo können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen und von ihren Erfahrungen profitieren?

Die Smart City Unit bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH lädt in Kooperation mit Amsterdam Trade & Innovate, der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sowie der insel-projekt.berlin UG am 20. Mai 2021 zu einer digitalen Veranstaltung mit innovativen Anbietern aus Amsterdam und Umgebung ein auf dem neue Ideen und Konzepte diskutiert werden.

Im Rahmen eines konkreten Testfeld-Experiments, welches von Juni bis Dezember auf der Mierendorff-Insel im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf stattfindet, wird der öffentliche Raum unter dem Fokus von intelligenten Formen urbaner und nachhaltiger Mobilität neu gestaltet. Die Bereitstellung von Anwendungen für urbane Logistik, Mikromobilität, Shared Mobility, MaaS und E-Mobilität sollen so unter anderem mehr Platz für den Fahrrad- und Fußgängerverkehr bieten.

Die Veranstaltung bietet den Teilnehmer*innen die Gelegenheit, Unternehmen aus Amsterdam und den Niederlanden in einem World-Café kennenzulernen. Darüber hinaus gibt es in einen gezielten themenspezifischen Austausch in parallel stattfindenden Breakout Sessions mit den Schwerpunkten Mobilitätskonzepte, City-Logistik, e-Mobilität sowie Mikromobilität und Mobility-as-a-Service.
 

Programm 

10:00 Uhr Begrüßung (u. a. mit Vizebürgermeister der Stadt Amsterdam und Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf)

anschließend:

  • Vorstellung des Experimentierraums
  • World-Café zum Kennenlernen
  • Thematischer Austausch in Gruppen
  • Zusammenfassung und Ausblick

12:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Organisatorische Hinweise
 

  • Die Veranstaltung findet in Englischer Sprache statt.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
  • Bitte beachten Sie, dass wir nur solche Teilnehmer*Innen berücksichtigen können, die an einem fachlichen Austausch mit den Unternehmen aus Amsterdam und Umgebung interessiert sind. Sie erhalten deshalb von uns eine Bestätigung Ihrer Teilnahme.
     

Anmeldung bitte bis spätestens 12. Mai 2021 hier.
 

Vollständiges Programm

Profile der teilnehmenden niederländischen Unternehmen