Deutscher Mobilitätspreis 2021, Smart City Berlin, Land der Ideen

Deutschland – Land der Ideen /Deutscher Mobilitätspreis 2021

Deutscher Mobilitätspreis 2021: bis 29. März bewerben!

Kreative Ideen sind gefragt – ebenso wie innovative Leuchtturmprojekte. Mit zwei Wettbewerben startet der Deutsche Mobilitätspreis in eine neue Runde. Zielsetzung des von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) jährlich ausgeschrieben Preises: die Chancen digitaler Lösungen für die Mobilität aufzuzeigen und zu nutzen.

„Intelligent unterwegs: Daten machen mobil“ – so lautet das Motto des diesjährigen Deutschen Mobilitätspreises. Ab sofort suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) kreative Ideen und innovative Leuchtturmprojekte, die das Potenzial von Daten, Datentausch und Datenveredelung für die Mobilität von morgen nutzen. Angesprochen sind alle Bundesbürger*innen sowie Unternehmen, Start-ups, Städte und Gemeinden, Universitäten oder Forschungsinstitutionen mit Sitz in Deutschland. Bewerbungsschluss ist der 29. März 2021. 

Ziel des Wettbewerbes ist es, die Chancen digitaler Lösungen für die künftige Mobilität aufzuzeigen. Und gleichzeitig zu durchdenken, wie beispielsweise über geteilte oder gebündelte Daten bedarfsgerechtere Mobilitätsangebote geschaffen oder Lieferketten optimiert werden können.  Güter- und Personenverkehr stehen dabei gleichermaßen im Fokus.

Für Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sind Daten der Schlüssel zu einer modernen Mobilität. „Intelligent genutzt und verknüpft bieten sie eine Riesenchance: Wir können künftig deutlich effizienter, klimafreundlicher und zugleich komfortabler unterwegs sein. Digitale Kommunikation und Prozesse werden ebenfalls zu einer neuen Form der Mobilität. Mithilfe von Daten entwickeln wir den Personenverkehr weiter – genauso wie die Gütertransporte. Wir können zum Beispiel Leihfahrrad, Straßenbahn und Carsharing perfekt aufeinander abstimmen. Wir können Lieferverkehre optimieren, freie Kapazitäten zusammenlegen, Leerfahrten vermeiden. Und natürlich macht die Digitalisierung vieles möglich, was bis vor kurzem noch undenkbar war.“ 

Auf die Idee kommt es an!

Der Deutsche Mobilitätspreis 2021 gliedert sich in zwei Wettbewerbe:

Ideenwettbewerb 
 

  • Wer kann mitmachen? alle Bundesbürger*innen
  • Gesucht:  Ideen und Konzepte, die zeigen, wie durch den intelligenten Einsatz von Daten Mobilität noch effizienter, ökologischer und bedarfsgerechter gestaltet werden kann.
  • Preis: Die drei besten Ideen werden mit einem Gesamtpreis von 6.000 Euro prämiiert.

Best-Practice-Wettbewerb 
 

  • Wer kann mitmachen? Unternehmen, Start-ups, Städte und Gemeinden, Universitäten oder Forschungsinstitutionen mit Sitz in Deutschland 
  • Gesucht: innovative Leuchtturm-Projekte, die den digitalen Wandel der Mobilität auf vorbildliche Weise vorantreiben.
  • Preis: die zehn innovativsten Best-Practice-Leuchtturmprojekte werden ausgezeichnet.

Sonderpreis
 

  • Zum insgesamt zweiten Mal wird in diesem Jahr ein Sonderpreis in der Kategorie „bürgerschaftliches Engagement im Mobilitätsbereich“ vergeben. 

     

Wie geht es weiter?

Nach dem Bewerbungsschluss am 29. März 2021 wählt eine Expertenjury die zehn innovativsten Best-Practice-Leuchtturmprojekte und die drei kreativsten Ideen aus der Bevölkerung aus. Die offizielle Preisverleihung findet dann am 9. Juni 2021 statt. 

Prof. Dr. Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) und Präsident von „Deutschland – Land der Ideen e. V“: „Die Digitalisierung der Mobilität nimmt rasant an Fahrt auf. Das wird besonders während der Corona-Pandemie deutlich. Die intelligente Nutzung von Daten bildet die Grundlage, um diesen Wandel gestaltend voranzutreiben und somit den Standort Deutschland auch weiterhin international wettbewerbsfähig zu halten. Der Deutsche Mobilitätspreis leistet dafür einen wichtigen Beitrag.“ (vdo)

Mehr Informationen und Bewerbung