Smart City Berlin, degewo

smart_up Innovationspreis: bis zum 28. Februar bewerben

Um Ideen und neue Lösungen für das Wohnen & Bauen der Zukunft geht’s beim smart_up Innovationspreis der degewo. Mitmachen können Start-ups, Gründer*innen, Unternehmer*innen und degewo-Mitarbeiterinnen. Erstmals in den Prozess integriert ist ein begleitendes Coaching.

Zum insgesamt 3. Mal schreibt das Berliner Wohnungsbau-Unternehmen degewo in diesem Jahr den smart_up Innovationspreis aus. Start-ups, Gründer*innen, Unternehmer*innen und  Mitarbeiter*innen der degwo können sich bis zum 28. Februar 2021 dafür bewerben, die Smart City Berlin im Rahmen von zukunftsweisenden Pilotprojekten mitzugestalten. Denn die Gewinner*innen erhalten die Chance, ihre Ideen gemeinsam mit der degewo zu realisieren. Außerdem winkt ihnen eine finanzielle Förderung von jeweils 5.000 Euro.  

Beim diesjährigen Wettbewerb ist vieles neu

Das betrifft vor allem den Prozess vor der finalen Preisverleihung
 

  • Coaching-Phase: Nach Abschluss der Bewerbungsphase wählt die degewo die Ideen und Lösungen für die nächste Runde aus. Im Rahmen eines prozessbegleitenden Coachings entwickeln die ausgewählten Teilnehmer*innen anschließend ihre Ideen gemeinsam mit dem smart_up Innovationsteam der degewo weiter und nehmen an Workshops teil.
     
  • Auch degewo-Mitabeiter*innen dürfen mitmachen: Die Teilnahme ist in diesem Jahr auch für Interne geöffnet.

Bewerber*innen können sich für eine von vier Challenges bewerben:

Challenge #01 – THE FUTURE OF degewo

Gesucht:
 

  • Digitale Tools, Prozesse & Formate, die zu 100 Prozent die Zusammenarbeit und das Miteinander der degewo Mitarbeiter*innen erleichtern
  • Lösungen, die eine echte Innovationskultur im Unternehmen verankern
  • Digitale Lösungen, die die bedarfsgerechte Steuerung knapper Mitarbeiter*innen-Ressourcen etablieren

Challenge #02 – THE FUTURE OF BERLIN

Gesucht:
 

  • Neue Mehrwerte, die durch das Teilen und die gemeinsame Nutzung im Quartier generiert werden
  • Formate, die die Beteiligung von Bewohner*innen an der Gestaltung ihres Umfelds vereinfachen
  • Umsetzung neuer Lösungen für den Stadtraum, die das soziale Miteinander und die Interaktion im Quartier optimieren

Challenge #03 – THE FUTURE OF BUILDINGS

Gesucht:
 

  • Mehrwerte, die durch die verbesserte Erhebung, Verarbeitung und Visualisierung von Gebäude-, Prozess- und Umfelddaten erzielt werden
  • Lösungen zur Vereinfachung der Datenerhebung und -aktualisierungen
  • Aufbau neuer Geschäftsmodelle und Bewirtschaftungslogiken mittels Sensorik und digitalen Lösungen

Challenge #04 – THE FUTURE OF LIVING

Gesucht:
 

  • Einfachere und bedarfsgerechte Kommunikationslösungen zu und mit degewo-Mieter*innen
  • Etablierung neuer Angebote und Services für Mieter*innen
  • Einsatz moderner Technologien, um die Zukunft des Wohnens und der Bewirtschaftung von Wohnraum und -umfeld zu gestalten
    (vdo)

Weitere Informationen und Anmeldung (bis 28. Februar 2021)