Online-Veranstaltung „Chancen und Herausforderungen der Datenökonomie für das (Industrial) Internet of Things

Schon heute werden Daten in großen Mengen erzeugt. Sie können die Konzeption, Planung und Steuerung industrieller Wertschöpfungsprozesse (z.B. durch vorausschauende Wartung) optimieren und nicht zuletzt gänzlich neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle hervorbringen. Vor allem die Zunahme datengetriebener Geschäftsmodelle sorgt für zum Teil erheblichen Veränderungsdruck in Unternehmen und unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten. Von der Ökonomie der Dinge entwickelt sich das „Nebenprodukt“ Daten zum eigentlichen Produkt. Dabei ist entscheidend, wie durch neue Analyseverfahren (bspw. KI) Daten für die eigene Wertschöpfung genutzt werden können.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir im Rahmen der o.g. Veranstaltung für den Umgang mit industrierelevanten Daten sensibilisieren und die uns umgebenden Schlagworte im Kontext der „Datenökonomie“ mit Leben füllen. Im Mittelpunkt stehen branchenübergreifende Potenziale für KMU und Großunternehmen in Berlin. Den Auftakt bilden Impulsvorträge aus der Forschung und Unternehmenspraxis. Im anschließenden Panel diskutieren wir u.a., welche Rahmenbedingungen die Datenökonomie sinnvoll unterstützen können. Wie immer bietet dieses Format auch ausreichend Raum für eine offene Diskussion.

Agenda & Registrierung