Experten- und Projektgruppen

Die Experten- und Projektgruppen im Netzwerk Smart City Berlin orientieren sich in ihrer Arbeit an der Smart City Strategie Berlin, die aktuell im Rahmen des Modellprojektes Smart Cities erarbeitet wird sowie an den anderen Masterplänen der Stadt.

Wichtig ist es uns, handlungsfeld- und sektorenübergreifend zu denken. Denn interdisziplinär lassen sich die besten Lösungen für die Stadt entwickeln. Darüber hinaus tauschen wir uns im Rahmen von themenspezifischen Formaten (Meet-ups und Projektgruppen) zu konkreten aktuellen Fragestellungen aus.
 

Thematische Meetups (2021)
 

  • LoRaWAN Anwendungen für Gebäude und Quartiere
  • Leichtbau
  • Ladeinfrastruktur
  • Nachhaltige Mobilität in Stadtquartieren
  • 5G
  • Urbane Datenkooperationen
  • Digitaler Zwilling
     

Projektgruppe Strategie

Gegründet wurde die von Dr. Thomas Letz geleitete Projektgruppe 2020 im Vorfeld der letzten Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus. Ziel war es, zur Mitgestaltung der Smart City Berlin in der Legislaturperiode 2021-2026 frühzeitig Anregungen und Impulse des Netzwerks in die politische Meinungsbildung einzubringen. Entstanden ist so unser Positionspapier, mit dem wir in intensive Gespräche und Diskussionen mit der Politik auf Landes- und Bezirksebene gegangen sind.

Seit den Wahlen konzentriert sich die Projektgruppe in ihrer Arbeit auf die Begleitung der großen Smart City relevanten Strategieprozesse. Dies sind insbesondere die neue Smart City Strategie, die im Rahmen des Berliner Modellprojekts  erarbeitet wird, die Digitalisierungsstrategie sowie die Innovationsstrategie Berlin-Brandenburg (InnoBB). Auch hier geben wir u.a. im Rahmen der Beteiligungsprozesse Rat und Ideen und unterstützen das Land Berlin bei der Entwicklung und Umsetzung smarter Vorhaben.

Koordination: Dr. Thomas Letz

Kontakt

Expertenkreis Kommunales Innovationsmanagement

Die 55 Berliner Beteiligungsunternehmen sind ein enormer Wirtschaftsfaktor. Sie haben im Jahr 2019 insgesamt 5,5 Mrd. EURO investiert. Gleichzeitig sind sie wichtige Träger der Daseinsvorsorge. Durch den Erfahrungsaustausch können die Prozesse in den Unternehmen beschleunigt, erfolgreiche Projekte übertragen und das hohe Skalierungs- bzw. Replizierungspotenzial für Innovationen gehoben werden. Wichtige Themen des Expertenkreises sind: innovationsfreundliche Vergaben, Innovationsprozesse, Zusammenarbeit mit und in Ökosystemen (z. B. mit Startups).

Koordination: Beate Albert & Sibylle Kubale, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Kontakt

Expertenkreis Mobilität

Innerhalb des Netzwerks Smart City Berlin ist die Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) zentrale Ansprechpartnerin für Themen rund um die „Neue Mobilität“. Als Landesagentur und Teil der Wirtschaftsförderung Berlin Partner unterstützt die eMO die weitere Etablierung der Elektromobilität sowie die Pilotierung und Verbreitung nachhaltiger Mobilitätslösungen in Berlin. Sie arbeitet dabei eng mit der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und mit einem Netzwerk aus über 70 Partnerunternehmen, Start-ups, Verbänden und Forschungseinrichtungen zusammen.

Themenschwerpunkte sind: Nachhaltiger Wirtschaftsverkehr (Elektrifizierung des Wirtschaftsverkehrs & Nachhaltige City-Logistik), Energiewende im Verkehr (Bedarfsgerechte Bereitstellung von Ladeinfrastruktur & Sektorenkopplung und Mobilitätsinfrastruktur) und Multimodalität (Mobilitätsmanagement und Intelligentes Verkehrssystem).

Koordination: Gernot Lobenberg, Berliner Agentur für Elektromobilität eMO 

Kontakt
 

Expertenkreis Nachhaltige Mobiltät in Stadtquartieren 

Quartiere sind ein wichtiger Umsetzungsraum für die Neuausrichtung von Mobilität. Ob Bestand oder Neubau, Wohn-, Misch- oder Gewerbegebiet  – je nach Charakteristik eines Quartiers treffen unterschiedliche infrastrukturelle Anforderungen und Gegebenheiten, aber auch diverse Interessenslagen aufeinander.

In Berlin gibt es eine Vielzahl von Pilotprojekten und -partnern, die bereits neue und nachhaltige Mobilitätskonzepten in verschiedenen Kontexten erprobt haben. Der Expertenkreis Nachhaltige Mobilität in Stadtquartieren tauscht sich laufend über Erkenntnisse aus, die vor allem aus partizipativen Projekten gewonnen werden. Es geht darum, diese in andere städtische Räume zu transferieren. Neue Projektideen werden entwickelt und gemeinsame Aktivitäten geplant.

Beteiligte Institutionen: Technische Universität Berlin, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, Berliner Agentur für Elektromobilität, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Bezirksamt Mitte, Bezirksamt Lichtenberg, Bundesverband VCD e.V., insel-projekt.berlin UG i. G., Interlink GmbH, LIFE-Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V., LogisticNetwork Consultants GmbH, Next Mobility Lab, paper planes e.V., Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

Koordination: Sibylle Kubale, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Kontakt
 

Regionalgruppe Smart Home Initiative Deutschland e. V. 

Zielsetzung der Smart Home Initiative Deutschland e.V. ist es, einen starken und international wettbewerbsfähigen Smart-Home-Markt zu fördern. Für Berlin und Brandenburg wurde ein regionales Kompetenznetz gegründet, das regelmäßig im Austausch zu Innovation, Markt und Praxis steht.

Komponentenhersteller, Elektroinstallationsbetriebe, Softwareentwickler, Händler, Konzeptentwickler und Forschung – sämtliche Bereiche der Branche sind darin lokal vernetzt. Als offenes Netzwerk kooperiert die Initiative auch mit anderen Fachbereichen. Schwerpunkte: Assisted Ambient Living, Assisted Living im Gesundheitssektor, Sicherheit der Smarten Systeme und lokale Lieferketten für die Branche.  

Koordination: Günther Ohland, Smart Home Initiative Deutschland e.V.

Kontakt